17 Motorradschutzelemente Outlet

die häufigsten Filter
Grösse: Bekleidung Strasse Grösse: Bekleidung Motocross Grösse: ALPINESTARS Grösse: DAINESE Grösse: LEATT

Die Motorradprotektoren ergänzen unsere Kleidung. Sie sind absolut Notwendig, viel mehr als nur ein einfaches Zubehör. Sie zu benutzten schützt und vor der einen oder anderen Unannehmlichkeit, sie sind die Ritterausrüstung für den Ritter auf zwei Rädern! Marken wie z.B. Dainese, Alpinestars oder Held arbeiten seit Jahren mit modernstem Material und Technik an ihrer Entwicklung und prüfen und testen auf Rennstrecken für ihren Gebrauch auf der Straße.

Die Rückenprotektoren sind eventuell die populärsten und bekanntesten. Ihre Kreation durch den Rennsport sagt viel über die Wichtigkeit dieser Protektoren aus, die im Ernstfall unsere Wirbelsäule schützt. Um den Schutz des Rumpfes zu komplementieren haben wir da noch die Nierengurte. Sie sind durch ihre kleine Größe und wenig Gewicht ein praktischer Schutz, zum Beispiel für die Stadt.

Die Schulterprotektoren sind immer nützlich. Die Zone der Schultern und Schulterblätter ist sehr delikat. Wenn deine Jacke in dieser Zone nicht gestärkt ist, ist es besser für diesen Schutz zu sorgen. Wenn du Textilhosen benutzt bist du vielleicht auch an Knieschoner für den Innenbereich interessiert. Wir sagen bewusst Innenbereich weil sie unter der Hose untergebracht werden. Diese, die über der Hose getragen werden nennt man Knieschleifer und sind für deinen Kombi!

Es gibt so viele Protektoren für Off Road wie Verletzungen die du dir einfangen kannst. Oder fast! Und das ist eine gute Nachricht weil wir dadurch eine große Auswahl an Elementen haben und wir uns dadurch sicherer fühlen und dementsprechend, schneller unterwegs sind! Fox, Alpinestars oder Leatt bieten uns eine große Auswahl an Qualitätsprodukten an die uns von Kopf bis Fuß eindecken.

Die Extremitäten unseres Körpers waren schon immer die anfälligsten Stellen für Stösse. Da sollten wir uns auch nicht wundern, dass die ersten Protektoren die je entwickelt wurden die Knieschoner und Ellenbogenschoner waren. Zur heutigen Zeit haben diese einen großen Fortschritt gemacht. Die Motocross-Liebhaber kennen sicher schon die modernsten orthopedischen Knieschoner, oder wie wir alle gesehen haben wie sich die Ellenbogenschoner an Größe und Qualität entwickelt haben. Viele schützen dich schon bis zur Schulter bei vielen Modellen!

Und damit sind wir noch lange nicht fertig! Wir können auch auf Handgelenkschoner zählen. Die hören sich nicht ganz so wichtig an aber wir kennen alle den ersten Reflex die Hände bei einem Sturz vorzuschieben. Und diese können uns dabei vor einem unnötigen Bruch des Handgelenkes schützen.

Die Zone des Rumpfes war Grund für den nächsten Schritt in der Entwicklung der Protektoren. Mit den Protektorenjacken wurde die nächste Entwicklung für die Sicherheit eingeleitet und die modernen integralen Protektorenjacken sind jetzt schon mit dem Schutz der Ellenbogen und Schultern ausgestattet. Und es gibt auch schon welche die mit Nackenstützen bestückt sind! Und zwar hat dieses Schutzelement für den Nackenbereich einen großen Fortschritt in Sachen Schutz gemacht und in wenigen Jahren ist es von einem Prototypen von Profifahrern zu einem notwendigen Artikel für alle Fahrer geworden die auf verschiedenen Niveaus an Wettbewerben teilnehmen.

Auch wenn es beim Trial nicht üblich ist sich so komplett zu schützen wie bei anderen Off Road Disziplinen, fabrikanten wie Hebo bieten auf dem Markt die neuesten Modelle an wenn es um den Schutz des Rumpfes geht.